Waldrick

IDMdustrial

Waldrick – Wenn zwei Welten sich treffen entsteht eine Vision.

| 0 comments

So könnte man Waldrick umschreiben, das zu einem der interessanten neuen Projekten gehört, das experimentellen IDM und Industrial zu einer aufregenden, filmischen Mixtur verbindet.

Erst 2014 ins Leben gerufen, habe die beiden Mitglieder Thorsten Berger und Waldemar Müller eine ebenso ungewöhnliche, wie effiziente und kongeniale Arbeitsweise entwickelt: Thorsten Berger, der bereits mit seinem Industrial-Noise-Projekt FabrikC internationale Erfolge feiern kann trifft auf die Visionen des von der IDM-Szene infiltrierten Waldemar Müller, die in dieser Konstellation tiefe, assoziative Klangbilder und akustische Filme entwickeln, die einerseits die treibende Kraft des Rhtyhm& Noise als Backbone in sich tragen, zugleich Raum lassen für sich ständig verändernde, bildliche Klangexperimente.

So entstand 2015 das beeindruckende Debüt-Album „Subtraction Of Light“, dessen vielfältige Tracks den gesamten Facettenreichtum und die vielen, in mehrere Richtungen gangbaren Wege von Waldrick in einem sehr homogenen Gesamtbild aufzeigen. Parallel dazu entstand das Remix-Album „Absence Of Light“, auf dem befreundete Künstler und Remixer wie Huron, Phasenmensch, mind.divided oder auch Frontier Guards diese Klangbilder auf spannende und sehr individuelle Weise weiter ausmalten.

Die extrem positive, szeneübergreifende Resonanz, die Waldrick auf ihre bisherige Arbeit erfahren haben, bestätigt ihre unkonventionelle, von stilistischen Scheuklappen weit entfernte Arbeit, die sie zudem am 18. September beim „Grenzwellen“-Festival in Hannover auch live unter Beweis stellen werden.

Ecki Stieg (Grenzwellen)

Leave a Reply

Required fields are marked *.


Waldrick thanks you for the interest…

…you showed for this website and we would really be happy if you may
like us on Facebook/Google+ and/or follow our Twitter.